piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Informatik III

    Seminar "Aktuelle Entwicklungen zukünftiger Internet-Strukturen (NGN)"

    Die Seminare unseres Lehrstuhls finden trotz der aktuellen Situation statt. Weitere Informationen finden Sie im dazugehörigen WueCampus-Kursraum.

    Themenvergabe

    Dieses Semester bieten wir untenstehende Seminarthemen an. Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei den unten angegebenen Assistenten*innen. Wenn nicht anders angegeben sind die Seminare sowohl für den Bachelor- als auch den Master-Studiengang geeignet. 

    Der Lehrstuhl bietet dieses Semester insgesamt drei Seminare (CAN, NGNUCN) an, die sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium besucht werden können.

    Themen

    1. SDN Control Plane: Die Kontrollinstanz softwarebasierter Netze (Betreuer: Alexej Grigorjew) (vergeben)
    2. Weiterführende Control Plane Aspekte: Placement und Ausfallsicherheit (Betreuer: Alexej Grigorjew) (vergeben)
    3. SDN Data Plane: Paketweiterleitung in softwarisierten Netzen  (Betreuer: Nicholas Gray(vergeben)
    4. Das Southbound Interface: OpenFlow and Co. (Betreuer: Nicholas Gray(vergeben)
    5. SDN im Datenzentrum: Anwendungsfälle und Herausforderungen (Betreuerin: Katharina Dietz) (vergeben)
    6. SDN außerhalb des Datenzentrums: SD-WAN und Co. (Betreuerin: Katharina Dietz) (vergeben)
    7. SDN Funktionalitäten im Detail (Betreuer: Stefan Geißler) (vergeben)
    8. Was kommt nach SDN: NFV und P4 (Betreuer: Stefan Geißler) (vergeben)

    Hinweise

    Für Seminarteilnehmende ist der Besuch der Einführungsveranstaltung verpflichtend. In dieser Veranstaltung werden die Rahmenbedingungen sowie die Erwartungen an Vortrag und Ausarbeitung besprochen. Die Einführungsveranstaltung findet am Mittwoch, den 29. April 2020 um 14:15 Uhr im SE III im Informatikgebäude statt.

    Das Seminar wird als vierzehntägige, fortlaufende Veranstaltung während des Semesters abgehalten. Der erste Termin ist im Sommersemester der Mittwoch, den 3. Juni 2020 um 14:15 Uhr

    Teilnehmende des Seminars müssen rechtzeitig auf ihre/n Betreuer(in zugehen, um das Thema mit ihm/ihr zu besprechen. Wir legen sehr großen Wert auf einen professionellen Vortrag. Dazu zählen sowohl Inhalt als auch Art der Präsentation sowie Vortragsstil und anschließende Diskussion im Plenum. 

    Die Seminarteilnehmenden müssen sich selbstständig in ihr Thema einarbeiten und einen didaktisch gut aufbereiteten Vortrag von 30 bis 35 Minuten ausarbeiten. Material zum Einstieg in die jeweiligen Themen stellt der/die Betreuer/in. Er/Sie steht während der Vorbereitung für Fragen zur Verfügung. Eine weiterführende Literaturrecherche sowie die praktische Anwendung von Tools wird ggf. erwartet. Die schriftliche Ausarbeitung des Themas ist laut Prüfungsordnung verpflichtend. Wir erwarten etwa zwei Wochen vor dem offiziellen Vortragstermin einen Probevortrag, der dazu dient den Vortrag zu üben und zu verbessern. Manche Betreuer/innen haben Dienstreisen und andere Termine, sodass sie zeitlich gebunden sind. Daher muss der Termin rechtzeitig mit dem/der Betreuer/in abgestimmt werden. 

    Wir erwarten, dass sich die Teilnehmenden für den Probevortrag vorbereiten und ihren Vortrag vorher mit Mitstudierenden mehrfach üben. Etwaiges Feedback der Mitstudierenden sollte eingearbeitet werden. 

    Vortragende, die keinen angemessenen Vortrag bis zu ihrem finalen Vortragstermin vorbereitet haben, werden auf das kommende Semester verwiesen. Eine kurzfristige Verschiebung der Vortragstermine ist leider nicht möglich. Es besteht Anwesenheitspflicht bei allen Terminen für die Teilnehmenden. Die Anwesenheit wird kontrolliert.