piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Informatik III

    Seminar "Neue Trends und aktuelle Entwicklungen von Cloud- und Internetanwendungen (CAN)"

    Die Seminare unseres Lehrstuhls finden trotz der aktuellen Situation statt. Weitere Informationen finden Sie im dazugehörigen WueCampus-Kursraum.

    Themenvergabe

    Dieses Semester bieten wir untenstehende Seminarthemen an. Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei den unten angegebenen Assistenten*innen. Wenn nicht anders angegeben sind die Seminare sowohl für den Bachelor- als auch den Master-Studiengang geeignet. 

    Der Lehrstuhl bietet dieses Semester insgesamt drei Seminare (CAN, NGNUCN) an, die sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium besucht werden können.

    Themen

    1. Quality of Experience Prediction for live Video Streaming (Betreuer: Frank Loh) (vergeben)
    2. An Architecture to enable communication technologies for smart cities (Betreuer: Frank Loh) (vergeben)
    3. A Review of the Game Experience Questionnaire (Betreuer: Dr. Florian Metzger) (vergeben)
    4. Introduction to DualPI2 AQM, L4S and TCP Prague (Betreuer: Dr. Florian Metzger) (vergeben)
    5. Current Development of 5G Mobile Communications - Measurements, 5G Rollout, and Status (Master) (Betreuer: Dr. Florian Wamser) (vergeben)
    6. 4K/UHD Models: ITU-T P.1204.3 - Model Details, Evaluation, Analysis and Open Source Implementation (Betreuer: Dr. Florian Wamser) (vergeben)
    7. Traffic analysis for detecting WhatsApp VoIP calls (Betreuer: Anika Schwind) (vergeben)
    8. Mobility-Aware Device-to-Device Communications (Betreuer: Anika Schwind) (vergeben)

    Hinweise

    Trotz der aktuellen Einschränkungen des Lehrstuhlalltags wird das Seminar im Sommersemester stattfinden. Den Ablauf und aktuelle Termine finden sie im dazugehörigen WueCampus-Kursraum, in den Sie von ihrem*r Betreuer*in eingeladen werden.

    Das Seminar wird als Blockseminar abgehalten. Die einzelnen Vortragstermine werden während des Semesters im WueCampus und per Mail angekündigt.

    Teilnehmende des Seminars müssen rechtzeitig auf ihre*n Betreuer*in zugehen, um das Thema mit ihm*ihr zu besprechen. Wir legen sehr großen Wert auf einen professionellen Vortrag. Dazu zählen sowohl der Inhalt als auch die Art der Präsentation sowie das Vortragen.

    Die Seminarteilnehmenden müssen sich selbstständig in ihr Thema einarbeiten und einen didaktisch gut aufbereiteten Vortrag von 20 bis 25 Minuten ausarbeiten. Material zur Vorbereitung stellt der*die Betreuer*in. Er*Sie steht für Fragen zur Verfügung. Eine weiterführende Literaturrecherche wird ggf. erwartet. Die schriftliche Ausarbeitung des Themas ist laut Prüfungsordnung verpflichtend.

    Wir erwarten etwa zwei Wochen vor dem offiziellen Vortragstermin einen Probevortrag, der dazu dient den Vortrag zu üben und zu verbessern. Manche Betreuer*innen haben Dienstreisen und andere Termine, sodass sie zeitlich gebunden sind. Daher muss der Termin rechtzeitig mit dem*der Betreuer*in abgestimmt werden. Wir erwarten, dass sich die Teilnehmenden für den Probevortrag vorbereiten und ihren Vortrag vorher mit Mitstudierenden mehrfach üben. Etwaiges Feedback der Mitstudierenden sollte eingearbeitet werden.

    Vortragende, die keinen angemessenen Vortrag bis zu ihrem finalen Vortragstermin vorbereitet haben, werden auf das kommende Semester verwiesen. Eine kurzfristige Verschiebung der Vortragstermine ist leider nicht möglich. Es besteht Anwesenheitspflicht bei allen Terminen für die Teilnehmenden. Die Anwesenheit wird kontrolliert.