Intern
    Lehrstuhl für Informatik III

    Simulationstechnik

    Vorlesung

      Übung

      Alle Daten zum Kurs finden Sie auf WueCampus.

       

      Ziel der Vorlesung

      Das Ziel der Vorlesung „Simulationstechnik“ ist ein Grundverständnis von unterschiedlichen Simulationstechniken wie Ereignisorientierter Simulation oder Monte-Carlo Simulation zu vermitteln. Die Implementierung einer eigenen Simulation steht hierbei im Fokus, welche die Erfassung von Statistiken sowie die Erzeugung von Zufallszahlen beinhaltet. Insbesondere soll auch ein Verständnis der statistischen Auswertung von Simulationsstudien und Interpretation der Simulationsergebnisse vermittelt werden. Das Design von Simulationsstudien gehört ebenfalls in die Grundlagen der Simulationstechnik. Die Erzeugung und Simulation von speziellen Zufallsprozessen, wie räumliche Punktprozesse zur Simulation von Mobilfunkteilnehmern oder Strukturen in Sozialen Netzen, werden ebenfalls vorgestellt.
      Das Ziel der Übungen ist die praktische Umsetzung der in der Vorlesung erarbeiteten Konzepte. Insbesondere werden unterschiedliche Aspekte für Computer-gestützte Simulation implementiert werden.

      Gliederung der Vorlesung

      Einführung in die Simulationstechnik
      Statistische Grundlagen
      Erzeugung von Zufallszahlen
      Stichprobentheorie und Schätzverfahren
      Statistische Auswertung von Simulationsgrößen
      Untersuchung von Messdaten
      Design of Experiments
      Spezielle Zufallsprozesse


      Empfohlene Literatur

      Die Vorlesung orientiert sich an etablierten Lehrbüchern aus der Simulationstechnik.

      "Simulation, Modeling and Analysis" von Averill M. Law und W. David Kelton
      "System Modeling and Analysis" von Hisashi Kobayashi und Brian L. Mark

      Social Media
      Kontakt

      Lehrstuhl für Informatik III (Kommunikationsnetze)
      Am Hubland
      97074 Würzburg

      Tel.: +49 931 31-86631
      E-Mail

      Suche Ansprechpartner

      Hubland Süd, Geb. M2